Französische Seealpen und Piemont Juni 2019

Nach einen Zwischenstopp in Bad Urach reisen wir nach Annecy wo unsere Tour beginnt.

Tag 1, Montag Anreise nach Annecy.

Tages Tour rund um den Lac d'Annecy
Seealpen Tagestour Grand Corniche nach Monaco

Tag 4, Donnerstag. Unser erste Pass für heute ist der Col d' Izoard. Diese Passstraße führt von Briancon nach Guillestre und erschließt dabei ein landschaftlich einmaliges Gebiet mit der "Casses Désertes", das durch die verschiedensten Erosionsformen geprägt ist. Auf der Nordrampeist die Strecke durchweg zweispurig ausgebaut und überwindet einen Höhenunterschied von von etwas mehr als 1.000 Meter. Die Südrampe beinhaltet einige Engstellen. Hier beträgt der Höhenunterschied knapp 1.400 Meter. Die gut ausgebaute Strecke über den Col de Vars verbindet die Orte St.-Paul-sur-Ubay und Guillestre und stellt damit auch eine Verbindung zwischen den Departements Haute Alps und Provence her. Der höchste aller Alpenpässe bieter zwischen Jausiers und St.-Ètienne de Tineè gleich drei Passhöhen, und zwar den Col de Restefond (2.678m) und den Cime de la Bonette (2.802m). Damit ist diese Traumstraße, die im Sommer überhaupt nur vier Monate offen ist, wohl der Superlativ für Passjäger aller Kategorien. Im Scheitelbereich ist die Straße des Öfteren recht lädiert und auch mit Rollsplitt ist stets zu rechnen. Um den Bonettegipfel führt eine zwei Kilometer lange Schleife, die aber auch nicht mehr Aussicht bietet. Zudem verpasst mann dann den höchsten anfahrbaren Punkt. Hinter St. Sauveur fahren wir durch ausgezeichnet zu fahrenden Kurven hoch zum Col St. Martin. Danach bringt die D2565 ein paar Kilometer Entspannung. La Bollène-Vésubie ist der Einstieg zum Rally Monte Carlo Klassiker Col de Turini. Sofort nach dem Ortsschild geht es zu Sache, Kehre an Kehre. Die Spitzkehren verlaufen nicht zu eng und sind gut einsehbar. Über die Passhöhe mit ihren Sonnenterassen fahren wir durch traumhaften Kurven weiter nach Sospel. In dem Städtchen im Tal der Bévera biegen wir rechts ab zum Col de Braus. Die Route mit phantastischen Serpentinenstrecken und griffigen Asphalt führt nach L'Escarenè. Weiter durch La Grave de Peille fürt die Strecke über kleine Bergstraßen zum Col de la Madone,von hier aus ist das Mittelmeer schon zu sehen. Am ende dieser schmalen Straße erreichen wir Menton unsere Route verläuft die letzten Kilometer bis nach Sanremo über die traumhaften Küstenstraßen. Ziel Tag 4 Sanremo ca. 4,5h ca. 290 km

 

Pass Name Höhe Steigung Strecke Spaßfaktor
Col d'Izoard 2.360 m 12% 54 km ***
Col de Vars 2.109 m 12% 34 km *
Col de Restefond 2.678 m 14% 50 km *****
Cime de la Bonette 2.802 m 14% 50 km *****
Col St. Martin 1.500 m 11% 25 km **
Col de Turini 1.607 m 10% 62 km ****
Col de Braus 1.002 m 10% 20 km ***
Col de La Madone 927 m 11% 20 km ***

 

 

Tag 4 kleine Tour

Seealpen Tag 5 bis 8

Tag 5, So. Monaco

Tag 6, Mo. St. Tropez

Tag 7, Di. St. Paul de Vence

Diese Webseite verwendet Cookies. Weitere Informationen erhalten Sie in unsererDatenschutzerklärungOK